Schlagwort-Archive: Oliver Steuck

Presseschau vom 13. März 2017

Liebe Krimifreundinnen und -freunde,

auch diese Woche gibt es wieder jede Menge frischer Krimilinks!

Frankreich im Ausnahmezustand: Marcus Müntefering (Spiegel online) ist ziemlich angetan von Jérôme Leroy: „Der Block“: „Wegen der Möse einer Frau Faschist geworden“
Für Radio Bremen hat Martina Bittermann Leroys Buch gelesen (auch als Podcast): Jérôme Leroy: Der Block

Marlon James: Eine kurze Geschichte von sieben Morden, Heyne Hardcore 2017Das Attentat auf Bob Marley 1976 in Kingston als Kristalisationspunkt: Felix Bayer (Spiegel online) im Gespräch mit Marlon James über dessen Roman „Eine kurze Geschichte von sieben Morden“: „Weil ich Jamaika erlebt habe, ängstigt mich Waffengewalt nicht“
Für SWR 2 hat Frank Rumpel James‘ Roman gelesen und besprochen (Podcast): Marlon James: Eine kurze Geschichte von sieben Morden

Im Deutschlandradio Kultur bespricht Thomas Wörtche „Illegal“ von Max Annas (Podcast & Text): Krimiautor jagt uns durch Berlin
Auch Elmar Krekeler (Literarische Welt) hat den neuen Roman von Annas gelesen: Stell dir vor, du bist illegal und schwarz

Harte Prosa: Christian Schröder bespricht im Tagesspiegel „Der Vergewaltiger“ von Les Edgerton: Manifest aus der Todeszelle
Außerdem im Tagesspiegel: Werner van Bebber über „Ein Schlag ins Gesicht“ von Franz Dobler: Der Bulle und das Satansmädel

Auf Literaturkritik.de geht Jochen Vogt in einem Essay den Wandlungen und dem Niedergang der Detektivfigur nach: Denkmaschine, Kleinbürger, Traumapatient – und nun?

Für Cosmo hat Ulrich Noller Bestseller Mark Douglas-Home: Sea Detective, Rowohlt 2017gecheckt, diesmal u. a. „Das Buch der Spiegel“ von E. O. Chirovici: Bestsellercheck März 2017

Und wie war der „Tatort“ gestern Abend, Herr Noller? „Nachtsicht“, Tatort aus Bremen

Bei Kaliber .38 ist Thomas Wörtches Leichenberg 3/2017 erschienen.

Ein bisschen unentschieden steht Sylvia Staude (Frankfurter Rundschau) „Sea Detective“ von Mark Douglas-Home gegenüber: Alle in einem Boot

Schockierender Roman: Susanne Bastaroli in Die Presse über „Das Mädchen und der Träumer“ von Dacia Maraini: Wenn Kinder verschwinden

Ausnahmsweise ein Blogbeitrag: Else Laudan auf Herlandnews über politische Kriminal- und Noir-Literatur von Frauen: Mit feministischem Realismus im Genre den Blick aufs Zeitgeschehen schärfen

Bei WDR 2 ist Oliver Steuck ziemlich angetan von Agustin Martinez‘ Debüt „Monteperdido“.

In der Süddeutschen Zeitung bespricht Simon Bauer „Schlachtsaison“ von Andreas Schröfl: Blutige Spur in München

Lukas Jenkner ist in der Stuttgarter Zeitung angetan von „Gefährliche Ernte“ von Yann Sola: Bärbeißiger Schnüffler mit weichem Herzen

Dan Chaon: Ill Will, Random House 2017It’s never entirely clear who is evil, who is not and who does what to whom: Scott Bradfield (LA Times) über „Ill Will“ von Dan Chaon: In Dan Chaon’s powerful new novel „Ill Will,“ a murder resonates through decades
Scariest novel of the year: Auch Ron Charles bespricht in der Washington Post den neuen Roman von Dan Chaon: Dan Chaon’s „Ill Will“ is the scariest novel of the year
Ebenfalls Lloyd Sachs (Chicago Tribune) ist von Chaons Roman beeindruckt: Dan Chaon’s „Ill Will“: A creepy headtrip
In der National Post widmet sich Robert J. Wiersema Dan Chaons Roman: Dan Chaon’s Ill Will follows a broken man as his life takes another sharp turn into the darkness

Gritty police thriller: Rob Latham (Los Angeles Review of Books) über „Dime“ von Kathleen Kent: Southern-Fried Noir

A nonfiction work with the pulse of a courtroom drama: Peter Murphy in der Irish Times über „The Doctor’s Wife Is Dead“ von Andrew Tierney: The Doctor’s Wife Is Dead review: A gripping murder from Famine-era Ireland

Viel Vergnügen mit den Links!

Herzlich,
Ihre
Kirsten Reimers

PS: Sie möchten nicht eine Woche lang auf frische Krimilinks warten? Dann folgen Sie dem KrimiDetektor auf Facebook und/oder Twitter. Was im Newsletter gebündelt erscheint, gibt es dort häppchenweise vorab.

PPS: Sie mögen den Newsletter des KrimiDetektors? Empfehlen Sie ihn gern weiter!