Schlagwort-Archive: Sandra Kegel

Presseschau vom 30. Januar 2017

Liebe Krimifreundinnen und -freunde,

Krimis zwischen Prophetie, Gegenwartsanalyse und Realitätsflucht: Die heutigen Krimilinks sind zwischen allen Polen unterwegs:

Lehrstück über alltäglichen Rassismus: Für die Frankfurter Allgemeine Zeitung hat Sandra Kegel „Miss Terry“ von Liza Cody besprochen: Schuld sind immer die anderen

Jerome Charyn: Winterwarnung, Diaphanes 2017Voll subversiver Aktualität: In der Süddeutschen Zeitung bespricht Fritz Göttler „Winderwarnung von Jerome Charyn (kostenpflichtig): Asyl in Camp David
Marus Müntefering (Spiegel online) hat sich mit dem US-amerikanischen Autor unterhalten: Jerome Charyn: Wie ein Schriftsteller einen Präsidenten wie Trump voraussah
Auch Andy Ammer (BR 2) hat „Winterwarnung“ besprochen (Podcast): Jerome Charyns Krimi über einen US-Präsidenten

„Wie funktioniert der polnische Krimi?“, fragt Marta Kijowska in der Neuen Zürcher Zeitung: Eine Art Exorzismus

Fröhlich hakenschlagender Thriller: Christian Schröder (Tagesspiegel) ist von „Zerrüttung“ von Jon Bassoff ziemlich angetan: Männer ohne Gesicht, Land ohne Hoffnung

Intelligent gemachter Designerkrimi mit Mehrwert: Ulrich Noller (Deutschlandradio Kultur) über „Lautlose Nacht“ von Rosamund Lupton: Gefährliche Fahrt durch die Polarnacht

Florian Felix Weyh (Deutschlandfunk) findet, „Gangsterland“ von Tod Goldberg überzeugt weniger durch Spannung, sondern eher durch seine ausdifferenzierten Figuren und fast parodistische Schilderungen von Mafia und jüdischem Milieu: „Gangsterland“ – eine Travestie des Bildungsromans

Gekonnt & überzeugend oder nicht? Ingrid Müller-Münch und Antje Deistler (Deutschlandfunk) diskutieren über „Gefrorener Schrei“ von Tana French (Podcast): Tana French: „Gefrorener Schrei“. Kritikerinnengespräch

Ebenfalls im Deutschlandfunk (im Krimispezial des Büchermarkts): eine Besprechung von „Böser Samstag“ von Nicci French (Podcast).

Roman mit Mörder: Elmar KrekelerPatrick McGinley: Bogmail, Steidl 2016 (Literarische Welt) ist recht begeistert von Patrick McGinleys „Bogmail“: Am irischen Tresen wird die Welt genesen
Auch Jürgen Deppe (NDR Kultur) hat „Bogmail“ gelesen: Ein Dorf sucht einen Mörder

Meister des knackigen Dialogs: Hans Jörg Wangner mag „Operation Zagreb“ von Philip Kerr: Mord und Totschlag allenthalben

Rätsel mit bissigen realsatirischen Zügen: In der Jungle World ist Michael Saager angetan von „Bist du glücklich?“ von Kai Hensel: Nicht von dieser Welt

Im Tagesspiegel bespricht Werner van Bebber „Der Unfall in der Rue Bisson“  von Matthias Wittekindt: Löcher in der Ordnung

Für den Standard hat Ingeborg Sperl „Die Straße ins Dunkel“ von Paul Mendelson und „Im dunklen, dunklen Wald“ von Ruth Ware gelesen.

Und wie war der gestrige Tatort, Herr Noller? „Söhne und Väter“ Tatort aus Saarbrücken

In der Washington Post mag „Six Four“ avoids every crime-fiction cliche. The reward is a gripping novel

Emma Flint’s shattering debut, „Little Deaths,“ leads crime fiction roundup

Viel Vergnügen mit den Links!

Herzlich,
Ihre
Kirsten Reimers

PS: Sie möchten nicht eine Woche lang auf frische Krimilinks warten? Dann folgen Sie dem KrimiDetektor auf Facebook und/oder Twitter. Was im Newsletter gebündelt erscheint, gibt es dort häppchenweise vorab.

PPS: Sie mögen den Newsletter des KrimiDetektors? Empfehlen Sie ihn gern weiter!