Schlagwort-Archive: Agatha Christie

Presseschau vom 29. Juni 2020

Liebe Krimifreundinnen und -freunde,

und, sind Sie schon im Urlaub? Oder noch nicht? Doch egal, ob Sie auf dem Balkon, im Büro oder am Meer sind: Sie brauchen unbedingt die wichtigsten Krimilinks der Woche. Wie gut, dass der KrimiDetektor diese wie gewohnt zusammengestellt hat.

Sara Paretsky: Altlasten, Hamburg: Argument/Ariadne 2020Beunruhigender Science-Fiction-Thriller: Für die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung hat Peter Körte “Paradise City” von Zoë Beck gelesen: Wovon App-Entwickler träumen

Ein Krimi, der in die Zukunft führt: Bei Radio Bremen stellt Gabriele Intemann “Paradise City” von Zoë Beck vor.

Rassismus, Militärgeheimnisse, böses Virus, vergiftete Liebes- und Familienbeziehungen: Bei hr 2 bespricht Birgit Spielmann “Altlasten” von Sara Paretsky.

Zahlt Verbrechen sich aus? WDR 3 Gutenbergs Welt hat sich dem Thema “Verbrechen und Strafe” gewidmet.

Philosophischer Thriller: Bei Deutschlandfunk Kultur bespricht Thomas Wörtche “Boomerang” von Nicholas Shakespeare: Der Spion in der Nussschale

Beim ORF werden Sommerkrimis vorgestellt – unter anderem: Oyinkan Braithwaite: “Meine Schwester, die Serienmörderin”, Angie Kim: “Miracle Creek”, Katherine Faw: “Young God”, Attica Locke: “Heaven, My Home”: Die Krimis und Thriller für den Sommer

Großartiger Roman: In der Frankfurter William Boyle: Eine wahre Freundin, Stuttgart: Polar 2020Allgemeinen Zeitung ist Hannes Hintemeier begeistert von “Der Schutzengel” von Jérôme Leroy: Sein Geisterleben

“Wie Agatha Christie einmal, ganz postmodern, eine Fiktion schuf, indem sie sie zerstörte”: Für die Frankfurter Rundschau hat Arno Widmann “Alibi” (“The Murder of Roger Ackroyd”) in neuer Ausgabe gelesen: Agatha Christie „Alibi“: Auf der Flucht in den Sinn

Screwball Noir: Beim Tages-Anzeiger ist Hanspeter Eggenberger angetan von “Eine wahre Freundin” von William Boyle: «Gewalt treibt die Welt an»

Spannend, aber kein echter Pageturner: In “Die Presse” bespricht Mirjam Marits “No Words. Die Sprache der Opfer” von Emma Viskic.

Über den deutschsprachigen Krimirand hinaus

Silvia Moreno-Garcia: Mexican Gothic, 2020In der New York Times bespricht Ruth Franklin “Death in Her Hands” von Ottessa Moshfegh: In Ottessa Moshfegh’s New Novel, Nothing Is Certain. Not Even Death

Für die Washington Post hat Rosa Boshier “Death in Her Hands” von Ottessa Moshfegh gelesen: Ottessa Moshfegh’s ‘Death in Her Hands’ kicks off like a murder mystery. But the missing dead body is beside the point

Für die New York Times hat Sarah Lyall psychologische Thriller zusammengetragen: Psychological Thrillers That Will Mess With Your Head

Postcolonial spin on the gothic tradition: In der Los Angeles Times rezensiert Bethanne Patrick “Mexican Gothic” von Silvia Moreno-Garcia: The twisted evil of eugenics made real in the novel ‘Mexican Gothic’

Im Guardian sprechen unter anderem Val McDermid, Attica Locke, Lee Child, Ian Rankin, Sara Paretsky über ihre Hauptfiguren: Me and my detective by Lee Child, Attica Locke, Sara Paretsky, Jo Nesbø and more

“The best thing to do is not to get too close to the character”: Für den Guardian hat Alison Flood mit Autor Lee Child über sein Verhältnis zu Jack Reacher gesprochen: Lee Child on Jack Reacher: ‘I don’t like him that much’

Das war’s für heute!

Viel Vergnügen mit den Links!

Passen Sie auf sich auf und bleiben Sie gesund!

Herzlich,
Ihre
Kirsten Reimers

PS: Sie möchten nicht eine Woche lang auf frische Krimilinks warten? Dann folgen Sie dem KrimiDetektor auf Facebook und/oder Twitter. Was im Newsletter gebündelt erscheint, gibt es dort häppchenweise.

PPS: Sie mögen den Newsletter des KrimiDetektors? Empfehlen Sie ihn gern weiter!

PPPS: Helfen Sie uns! Spenden Sie etwas für den KrimiDetektor – dann kann er auch weiterhin regelmäßig erscheinen! Einzelne Spenden können Sie gern via PayPal senden an: spenden@krimidetektor.de – es geht aber auch mit einen bequemen Spendenabo! Einfach auf den orangefarbenen Button klicken und den Anweisungen folgen:

Unterstützen Sie uns auf Steady