Schlagwort-Archive: John Grisham

Presseschau vom 25. Mai 2020

Liebe Krimifreundinnen und -freunde,

na, nutzen Sie die derzeitigen Lockerungen auch so intensiv, um sich mit Literatur einzudecken? Damit Sie immer ausreichend Kriminalromane zur Hand haben, gibt es wie stets die wichtigsten Krimilinks der Woche!

Emma Viskic: No Sound. Die Stille des Todes, München: Piper Verlag 2020Sorg- und einfühlsam sowie angenehm klischeefrei erzählt: In der Frankfurter Rundschau ist Sylvia Staude überzeugt von “No Sound. Die Stille des Todes” von Emma Viskic: „No Sound“ von Emma Viskic – Nachfragen will er aber nicht

Bestandsaufnahme von Gesellschaft und Staat: Bei arte gibt es einen kurzen Beitrag zu Leonardo Padura und seine Kriminalromane: Havanna, Paduras enttäuschte Hoffnung

London, wir haben ein Problem: In der Frankfurter Allgemeinen Zeitung bespricht Hannes Hintermeier “Federball” von John le Carré: Das Brexit-Trauma des Agenten

Kurzweilig, gekonnt und mit einer guten Portion Humor: Im Tages-Anzeiger ist Hanspeter Eggenberger angetan von “Die Frau im grünen Regenmantel” von Laura Lippman: Ein Roman wie ein Hitchcock-Film

Abgründe der Gegenwart: Für Deutschlandfunk Kultur hat Ulrich Noller “Im Namen der Lüge” von Horst Eckert gelesen: Die „Hufeisentheorie“ in der Zange

Krankheitserreger als Waffen: Bei Radio Bremen stellt Gabriele Intemann “Patient Null” von Daniel Kalla vor.

Wie normal und korrekt kann ein Polizist in einem faschistischen System arbeiten? In Die Presse ist Peter Huber angetan von “Hundechristus” von Carlo Lucarelli: Die Ohnmacht des Polizisten in Zeiten des Krieges

Der “Tatort” heute mal nicht im Kreuzgemangel

Originell geschrieben und elegant Tatort-Logo via Wikipediagedreht: Bei Zeit Online ist Matthias Dell durchaus angetan vom gestrigen “Tatort” “Du allein” aus Stuttgart: Auf einem Onlinefriedhof

Der Beitrag von Ulrich Noller war bei WDR 5 (noch) nicht online.

Über den deutschsprachigen Krimirand hinaus

In der New York Times bespricht John Williams “Life for Sale” von Yukio Mishima: An Absurdist Noir Novel Shows Yukio Mishima’s Lighter Side

Hazel Barkworth: Heatstroke, 2020Für die Los Angeles Times hat Paula L. Woods mit Michael Connelly unter anderem über seinen neuen Roman “Fair Warning” gesprochen: Michael Connelly on ‘fake news,’ COVID-19 writing and his nonprofit-set thriller

Im Guardian hat Alison Flood “The best recent thrillers” zusammengetragen: “Camino Winds” von John Grisham, “Heatstroke” von Hazel Barkworth und “The Lizard” von Dugald Bruce-Lockhart: The best recent thrillers – review roundup

Ebenfalls im Guardian gibt es “The best recent crime and thrillers“, zusammengestellt von Laura Wilson: Romane von Lucy Atkins, Chris Whitaker, Tade Thompson, Dugald Bruce-Lockhart, David Foenkinos und Nicolas Freeling.

Weil’s so gut lief: Bill Clinton will offenbar einen zweiten Thriller gemeinsam mit James Patterson schreiben: Bill Clinton and James Patterson Are Writing a Second Book Together

Das war’s für heute!

Viel Vergnügen mit den Links!

Passen Sie auf sich auf und bleiben Sie gesund!

Herzlich,
Ihre
Kirsten Reimers

PS: Sie möchten nicht eine Woche lang auf frische Krimilinks warten? Dann folgen Sie dem KrimiDetektor auf Facebook und/oder Twitter. Was im Newsletter gebündelt erscheint, gibt es dort häppchenweise.

PPS: Sie mögen den Newsletter des KrimiDetektors? Empfehlen Sie ihn gern weiter!

PPPS: Helfen Sie uns! Spenden Sie etwas für den KrimiDetektor – dann kann er auch weiterhin regelmäßig erscheinen! Einzelne Spenden können Sie gern via PayPal senden an: spenden@krimidetektor.de – es geht aber auch mit einen bequemen Spendenabo! Einfach auf den orangefarbenen Button klicken und den Anweisungen folgen:

Unterstützen Sie uns auf Steady