Schlagwort-Archive: Silvia Moreno-Garcia

Presseschau vom 19. Oktober 2020

Liebe Krimifreundinnen und -freunde,

mancherorts wird schon wieder Klopapier gehamstert, darum hier unser unverbindlicher Vorschlag: Bücher hamstern geht immer und zu jeder Zeit – und eine Pandemie ist dafür gar nicht nötig! Aus diesem Grund finden Sie hier wie stets die wichtigsten Krimilinks der Woche!

Max Annas: Morduntersuchungskommission. Der Fall Melchior Nikoleit, Hamburg: Rowohlt 2020Von unangepassten Leben: In ihrer Krimikolumne “Mord und Ratschlag” beim Perlentaucher bespricht Thekla Dannenberg “Morduntersuchungskommission. Der Fall Melchior Nikoleit” von Max Annas sowie “Stadt, Land, Raub” von Marcie Rendon: Ernteeinsatz

Toughe Ermittlerin, sehr eigene Stimme: Bei Deutschlandfunk Kultur rezensiert Ulrich Noller “Stadt, Land, Raub” von Marcie Rendon: Ein Krimi zur Lage der Native Americans

Krimi, Soziogramm, Bildungs- und Abenteuerroman: Für Deutschlandfunk Kultur hat Ulrich Noller “Taqawan” von Éric Plamondon gelesen: Mehr als nur ein einziges Verbrechen

Hinter der Bezahlschranke des Tages-Anzeiger ist “The F*ck-it-Liste” von John Niven der Krimi der Woche für Hanspeter Eggenberger: Wie Ivanka Trump US-Präsidentin wird

In seiner Kolumne “Mord & Totschlag” in der Literaturzeitschrift Am Erker bespricht Joachim Feldmann in der neuesten Ausgabe “Der gute Cop” von Scott Thornley, “Die Nordseefalle” von Tilman Spreckelsen, “Das Verschwinden des Dr. Mühe” von Oliver Hilmes sowie “Die phantastischen Fälle des Robert Fuchs” von Lars Hannig.

Der “Tatort” im Kreuzgemangel

Ambitioniert, aber nicht so richtig spannend: Bei WDR 5 findet Ulrich Noller Licht und Schatten im gestrigen “Tatort”: “Züri brännt”, Tatort aus Zürich

Der neue Schweizer Tatort scheitert so vor sich hin: Bei Zeit Online ist Matthias Dell überhaupt nicht angetan vom gestrigen “Tatort”: Die Ungewissheit ist ein Monster

Über den deutschsprachigen Krimirand hinaus

In der Los Angeles Times Val McDermid: Still Live, 2020nennt Paula Woods “The 7 best crime-series novels of fall 2020” , u. a. Bücher von Val McDermid, Louise Penny, Michael Connelly.

Etwas mehr Zeit nimmt sich Paula Woods in der Los Angeles Times für die besten Thriller des Herbsts: Here are four thrillers you won’t forget. The best crime books of fall 2020

As consistently thoughtful and thought-provoking as entertaining; In der Los Angeles Times bespricht Steph Cha “The Searcher” von Tana French: Review: Thriller mastermind Tana French tries on a neo-western

In der Washington Post empfehlen Silvia Moreno-Garcia and Lavie Tidhar Horror- und Gruselromane: Beyond ‘The Shining’: Let’s talk about our favorite scary stories that take us inside unusual hauntings

A warm but meticulous study: Hinter der Bezahlschranke der Irish Times bespricht Paraic O’Donnell “The Reacher Guy”, die Biografie von Lee Child von Heather Martin: The Reacher Guy: Skilled portrait punctures some Lee Child myths

Conjuring up the social and political atmosphere of 1950s Ireland: Im Scotsman rezensiert Allan Massie “Snow” von John Banville.

Das war’s für heute!

Viel Vergnügen mit den Links!

Passen Sie auf sich auf und bleiben Sie gesund!

Herzlich,
Ihre
Kirsten Reimers

PS: Sie möchten nicht eine Woche lang auf frische Krimilinks warten? Dann folgen Sie dem KrimiDetektor auf Facebook und/oder Twitter. Was im Newsletter gebündelt erscheint, gibt es dort häppchenweise.

PPS: Sie mögen den Newsletter des KrimiDetektors? Empfehlen Sie ihn gern weiter!

PPPS: Helfen Sie uns! Spenden Sie etwas für den KrimiDetektor – dann kann er auch weiterhin regelmäßig erscheinen! Einzelne Spenden können Sie gern via PayPal senden an: spenden@krimidetektor.de – es geht aber auch mit einen bequemen Spendenabo! Einfach auf den orangefarbenen Button klicken und den Anweisungen folgen:

Unterstützen Sie uns auf Steady