Schlagwort-Archive: Thekla Dannenberg

Presseschau vom 15. Juni 2020

Liebe Krimifreundinnen und -freunde,

am Wochenende ist Sommersonnenwende – die Tage werden wieder kürzer, dafür aber auch wärmer.  Ideal für den einen oder anderen Krimi, oder? Und vor allem: für die eine oder andere oder auch noch eine Krimirezension. Darum gibt es hier wie gewohnt die wichtigsten Krimilinks der Woche!

Deepa Anappara: Die Detektive vom Bhoot-Basar, Hamburg: Rowohlt 2020Aktueller und zugleich zeitloser Kommentar zu den derzeitigen Zuständen in den USA: Bei Deutschlandfunk Kultur ist Sonja Hartl beeindruckt von “Altlasten” von Sara Paretsky: Ein Krimi wie ein Kommentar zur Nachrichtenlage

Gegen Rinderbarone, Putschisten und die Welt des höheren Unrechts: In ihrer Krimikolumne “Mord und Ratschlag” beim Perlentaucher bespricht Thekla Dannenberg “Väterland” von Martin Caparrós und “Die Detektive vom Bhoot-Basar” von Deepa Anappara: Armer reicher Junge

Verstörend und spannend zugleich: Für Spiegel Online hat Marcus Müntefering “Der Fall Alice im Wunderland” von Guillermo Martinez gelesen: Grauenhafte Leerstelle

Ebenso harter wie rasanter Polit-Thriller: Beim Tages-Anzeiger ist “Der Schutzengel” von Jérôme Leroy für Hanspeter Eggenberger der Krimi der Woche: Ein Auftragsmörder wird gejagt

Für “Noller liest” (Cosmo) hat Ulrich Noller “Die Taten der Toten” von Roman Voosen und Kerstin Signe Danielsson gelesen: In Sachen Olof Palm

Hinter der Bezahlschranke der Frankfurter Allgemeinen Zeitung hat Hannes Hintermeier mit Jörg Bong über dessen Bretagne-Krimis – veröffentlicht unter dem Pseudonym Jean-Luc Bannalec – gesprochen: Die Bretagne-Strategie

Für die Kulturnews hat Nils Heuner “Fünf schräge Vögel” von Donald E. Westlake und “Der Fahrer” von Andreas Winkelmann gelesen.

Spannendes Zeitzeugnis: In der SendungGordon Parks: The Atmosphere of Crime, 1957, Göttingen: Steidl 2020 “Kulturzeit” (3sat) wurde der Bildband “The Atmosphere of Crime, 1975” mit Fotos des schwarzen Fotografen Gordon Parks vorgestellt.

Die Unruhen in den USA, aber auch die Demonstrationen in Europa führen u. a. dazu, dass Polizeiserien hinterfragt werden. In der taz sprach Erica Zingher mit Kulturwissenschaftlerin Sandra Beck über die Frage, wie solche Serien das Verständnis von Wahrheit und Gerechtigkeit prägen: „Immer die gleiche Polizeiarbeit“
“Umstrittenes Genre”: In der Süddeutschen Zeitung beschäftigt sich Jürgen Schmieder mit Polizeiserien: Freund und Helfer
Beim Redaktionsnetzwerk Deutschland berichtet Sebastian Heintz über die Diskussion um die mögliche Absetzung der Kinderserie “Paw Patrol”: “Paw Patrol”: Kinderserie wegen unkritischer Polizeidarstellung absetzen?

Die Longlist für den Crime Cologne Award 2020 steht fest.

Das Syndikat weist auf die prekäre Situation der Krimiautor:innen aufgrund der Corona-Krise hin: “Der Betrieb der Autoren ist ihr Kopf”

Der “Polizeiruf 110” im Kreuzgemangel

Bleibt hinter seinen Möglichkeiten zurück: Bei Zeit Online findet Matthias Dell den Logo Polizeiruf 110gestrigen “Polizeiruf 110” “Der Tag wird kommen” aus Rostock so mittelgut: Und für Glaubensdebatten fehlt uns die Zeit

“Ziemlich spektakulär”: Bei WDR 5 ist Ulrich Noller recht zufrieden mit dem gestrigen “Polizeiruf 110” aus Rostock: “Der Tag wird kommen”, Polizeiruf aus Rostock

Das war’s für heute!

Viel Vergnügen mit den Links!

Passen Sie auf sich auf und bleiben Sie gesund!

Herzlich,
Ihre
Kirsten Reimers

PS: Sie möchten nicht eine Woche lang auf frische Krimilinks warten? Dann folgen Sie dem KrimiDetektor auf Facebook und/oder Twitter. Was im Newsletter gebündelt erscheint, gibt es dort häppchenweise.

PPS: Sie mögen den Newsletter des KrimiDetektors? Empfehlen Sie ihn gern weiter!

PPPS: Helfen Sie uns! Spenden Sie etwas für den KrimiDetektor – dann kann er auch weiterhin regelmäßig erscheinen! Einzelne Spenden können Sie gern via PayPal senden an: spenden@krimidetektor.de – es geht aber auch mit einen bequemen Spendenabo! Einfach auf den orangefarbenen Button klicken und den Anweisungen folgen:

Unterstützen Sie uns auf Steady