Schlagwort-Archive: John Vercher

Presseschau vom 12. Oktober 2020

Liebe Krimifreundinnen und -freunde,

es herbstet, es gibt keine echte Buchmesse, aber es gibt den KrimiDetektor mit den wichtigsten Krimilinks der Woche!

Marcie Rendon: Stadt, Land, Raub, Hamburg: Argument/Ariadne 2020Historische Kriminalromane: In ihrer Kolumne “Mord und Ratschlag” beim Perlentaucher bespricht Thekla Dannenberg “Morduntersuchungskommission. Der Fall Melchior Nikoleit” von Max Annas sowie “Stadt, Land, Raub” von Marcie Rendon: Ernteeinsatz

Melancholisches Gangsterepos: Bei Deutschlandfunk Kultur stellt Tobias Gohlis “Heißes Blut” von Un-Su Kim vor: Das Eis im Innern unserer Seelen

Eigenwilliger, lakonischer, manchmal herzhafter Erzählton: In der Frankfurter Rundschau rezensiert Sylvia Staude “Kalmann” von Joachim B. Schmidt: Im Kopf viel mehr als Fischsuppe

Hinter der Bezahlschranke des Tages-Anzeiger bespricht Hanspeter Eggenberger “Kalmann” von Joachim B. Schmidt: Wurde der Dorfkönig von einem Eisbären gefressen?

Auf wie viel Freiheit kann man verzichten? Beim Titel-Kulturmagazin bespricht Dietmar Jacobsen “Paradise City” von Zoë Beck: Willkommen in der heilen Welt!

Für “Noller liest” (Cosmo) hat Ulrich Noller “Der gute Cop” von Scott Thronley, “Taqawan” von Éric Plamondon sowie “Stadt, Land, Raub” von Marcie Rendon gelesen: Aktuelle Kriminalliteratur (vor allem aus Kanada)

Respekt für fünf Menschen: In der Hallie Rubenhold: The Five. Das Leben der Frauen, die von Jack the Ripper ermordet wurden, Zürich: Nagel & Kimche 2020Neuen Zürcher Zeitung stellt Claudia Mäder “The Five. Das Leben der Frauen, die von Jack the Ripper ermordet wurden” von Hallie Rubenhold vor: Wer Jack the Ripper war, wird man wohl niemals wissen. Aber über das Leben der Frauen, die er ermordete, kann man jetzt viel erfahren

Einer der ungewöhnlichsten deutschen Schriftsteller: Für die Stuttgarter Zeitung hat Hans Jörg Wangner “Alte Erde” von Sven Heuchert gelesen: Begehrlichkeiten in der Öde

Der Radio Bremen Krimipreis geht dieses Jahr an Jan Costin Wagner. Die Preisverleihung findet am 28. Oktober statt: Auszeichnung für Jan Costin Wagner

Über den deutschsprachigen Krimirand hinaus

Louise Penny: All the Devils Are Here, 2020In ihrer Krimikolumne in der New York Times bespricht Marilyn Stasio “All the Devils Are Here” von Louise Penny, “Death And the Maiden” von Samantha Norman, “The Darkest Evening” von Ann Cleeves sowie “The Traveller and Other Storys” von Stuart Neville: Louise Penny’s Most Haunting Novel Yet

“French doesn’t write genre books or thrillers. She writes full-bodied novels in which crimes happen to have been committed”: In der New York Times rezensiert Janet Maslin “The Searcher” von Tana French: Tana French’s Irish Western Features a Retired Lawman and a Missing Boy

Im Guardian listet Sophie Hannah zehn unterschätzte Krimis von Agatha Christie auf: Top 10 underrated Agatha Christie novels

A hate crime with a twist, supernatural forces at sea, a parent’s worst nightmare and Jack Reacher returns: Im Guardian stellt Alison Flood “The best recent thrillers” vor: Romane von John Vercher, Stuart Turton, Alex Dahl sowie von Lee & Andrew Child.

Das war’s für heute!

Viel Vergnügen mit den Links!

Passen Sie auf sich auf und bleiben Sie gesund!

Herzlich,
Ihre
Kirsten Reimers

PS: Sie möchten nicht eine Woche lang auf frische Krimilinks warten? Dann folgen Sie dem KrimiDetektor auf Facebook und/oder Twitter. Was im Newsletter gebündelt erscheint, gibt es dort häppchenweise.

PPS: Sie mögen den Newsletter des KrimiDetektors? Empfehlen Sie ihn gern weiter!

PPPS: Helfen Sie uns! Spenden Sie etwas für den KrimiDetektor – dann kann er auch weiterhin regelmäßig erscheinen! Einzelne Spenden können Sie gern via PayPal senden an: spenden@krimidetektor.de – es geht aber auch mit einen bequemen Spendenabo! Einfach auf den orangefarbenen Button klicken und den Anweisungen folgen:

Unterstützen Sie uns auf Steady