Schlagwort-Archive: FAZ

Presseschau vom 17. Mai 2021

Liebe Krimifreundinnen und -freunde,

wie genesen, stecken wir voller Tatendrang und Linksehnsucht. Das Ergebnis finden Sie hier: die wichtigsten Krimilinks der Woche (und auch ein paar aus der Woche zuvor).

David Peace: Tokio, neue Stadt. München: Liebeskind 2021Die Krimibestenliste Mai ist erschienen – okay, das wussten Sie vielleicht schon. Aber es lohnt sich trotzdem, einen zweiten oder auch dritten Blick darauf zu werfen. Neu eingestiegen auf Platz 1 ist “Tokio, neue Stadt” von David Peace. Von Platz 8 auf Platz 2 ist “River Clyde” von Simone Buchholz geklettert. Neu eingestiegen auf Platz 3: “Nur die Tiere” von Colin Niel. Und auch die übrigen Titel sind mehrere Blicke wert! Krimibestenliste Mai: Ein wahrlich internationales Podium

Thriller mit Agenten und Altnazis am Nil: In der ZEIT bespricht Tobias Gohlis “Die Experten” von Merle Kröger: Hitlers Raketen starten in Kairo

Für das Institut français Deutschland wurde Dominique Manotti interviewt (via YouTube): Krimi à la carte. Interview mit der französischen Krimi-Autorin Dominique Manotti

Im Herzen von Gesetz, Gerechtigkeit, Gesellschaft: Für die Frankfurter Rundschau hat Sylvia Staude mit Sara Paretsky gesprochen: Sara Paretsky: „Heute trägt jede fiktive Ermittlerin ein Trauma in sich“

Zwischen Rätsel und Wahnsinn: Bei Deutschlandfunk Kultur bespricht Tobias Gohlis “Tokio, neue Stadt” von David Peace: Archäologie eines ungeklärten Verbrechens

Wenn dreißigtausend Leute verdächtig sind: Für die Frankfurter Allgemeine Zeitung hat Kai Spanke “Tokio, neue Stadt” gelesen: War es Mord oder Selbstmord?

Exakter Blick, genaue Beobachtung: Für “Noller liest” (Cosmo) hat Ulrich Noller “Nur die Tiere” von Colin Niel gelesen: Die Einsamen: Colin Niels Roman “Nur die Tiere”

Raffinierter Roman über den Zufall: In der Frankfurter Rundschau rezensiert Sylvia Staude “Der langsame Tod der Luciana B.” von Guillermo Martinez: Guillermo Martinez „Der langsame Tod der Luciana B.“: Der Autor ist immer der Mörder

Ruhiger, aufgeräumter Roman: Für Kai Hensel: Terminal. Zürich: Unionsverlag 2021die Süddeutsche Zeitung hat Stefan Fischer “Vor Gericht” von Matthias Wittekindt gelesen: Dreh dich nicht um

Milliardengrab, Sehnsuchtsort, Sphinx: Für die Berliner Zeitung hat sich Peter Neumann mit Kai Hensel über dessen neuen Roman “Terminal” unterhalten – am BER: Sind wir nicht alle BER? Der neue Flughafen spielt in einem Roman die Hauptrolle

Ermittlungen wegen Korruption und organisiertem Verbrechen: Bei Deutschlandfunk Kultur bespricht Kolja Mensing “Tote ohne Namen” von Louisa Luna: Krimi über Menschenhandel und Sexsklaverei

Krimi, Familiengeschichte und Lovestory: Hinter der Bezahlschranke des Tages-Anzeigers ist “Die Anderen” von Laila Lalami für Hanspeter Eggenberger der Krimi der Woche: Unfall mit Fahrerflucht oder Mord?

Novela negra: In der arte-Mediathek gibt es bis zum 10. Juli eine Dokumentation über Krimis aus Lateinamerika: Spannungsliteratur als idale Form, um die politsche Vergangenheit und Gegenwart aufzuarbeiten: Novela negra – Krimis aus Lateinamerika

Das war’s für heute! Viel Vergnügen mit den Links!

Und vergessen Sie nicht, viel zu lesen! Lesen hilft! Immer!

Nächste Woche ist Pfingsten, darum lesen wir uns am 31. Mai wieder.

Herzlich,
Ihre
Kirsten Reimers

PS: Sie möchten nicht eine Woche lang auf frische Krimilinks warten? Dann folgen Sie dem KrimiDetektor auf Facebook und/oder Twitter. Was im Newsletter gebündelt erscheint, gibt es dort häppchenweise.

PPS: Sie mögen den Newsletter des KrimiDetektors? Empfehlen Sie ihn gern weiter!

PPPS: Helfen Sie uns! Spenden Sie etwas für den KrimiDetektor – dann kann er auch weiterhin regelmäßig erscheinen! Einzelne Spenden können Sie gern via PayPal senden an: spenden@krimidetektor.de – es geht aber auch mit einen bequemen Spendenabo! Einfach auf den orangefarbenen Button klicken und den Anweisungen folgen:

Unterstützen Sie uns auf Steady