Schlagwort-Archive: The Globe and Mail

Presseschau vom 29. Mai 2017

Liebe Krimifreundinnen und -freunde,

das gute Wetter verführt offenbar eher zum Lesen als zum Kritikenschreiben – die Krimilinks sind heute übersichtlich, aber spannend:

Candice Fox: Fall, Suhrkamp 2017Geschickte Mischung verschiedener Subgenres: Für Deutschlandfunk Kultur hat Sonja Hartl „Fall“, den letzten Teil von Candice Fox‘ Eden-Archer-Trilogie besprochen: Das Böse siegt immer

Komplett fremde Lebenswelt: In der Stuttgarter Zeitung ist Hans Jörg Wangner sehr angetan von „Hahnenkämpfer“ von Charles Willeford: Hart, härter, Hahnenkampf

Ulrich Noller (Cosmo) hat mit Verleger Markus Naegele über „Fay“ von Larry Brown gesprochen: Wie ein flirrend heißer Sommertag: Interview mit Markus Naegele über Larry Browns tollen Roman „Fay“

Für NDR Kultur hat Andrea Heußinger „Stille Wasser“ von Donna Leon besprochen: Brunetti – Commissario seit 25 Jahren

In der Zeit steht Carolin Ströbele etwas ratlos vor der 3. Staffel von „Twin Peaks“: Der Agent aus der Steckdose

Auf Mord-und-Buch.de ist Kirsten Denise Mina: The Long Drop, 2017Reimers‘ – hüstel, also meine – Krimikolumne aus der Frankfurter Neuen Presse erschienen: Blutige Nächte der Entscheidung

Und wie war der „Polizeiruf 110“ gestern Abend, Herr Noller? „Einer für alle, alle für Rostock“ – Polizeiruf 110 aus Rostock

In der Washington Post ist Maureen Corrigan angetan von Denise Minas Roman „The Long Drop“: Denise Mina looks inside the mind of a psychopath in her chilling novel „The Long Drop“

In der Globe and Mail hat sich Scott Turow Fragen zu seinem neuen Buch gestellt (kostenlose Registrierung notwendig): Scott Turow: „In legal thrillers it’s rare to hit upon a setting that seems completely new“

Das war’s für heute.

Viel Vergnügen mit den Links!

Der nächste Montag ist Pfingstmontag, da pausiert der KrimiDetektor. Wir lesen uns am  12. Mai wieder! Genießen Sie die Feiertage!

Herzlich,
Ihre
Kirsten Reimers

PS: Sie möchten nicht eine Woche lang auf frische Krimilinks warten? Dann folgen Sie dem KrimiDetektor auf Facebook und/oder Twitter. Was im Newsletter gebündelt erscheint, gibt es dort häppchenweise vorab.

PPS: Sie mögen den Newsletter des KrimiDetektors? Empfehlen Sie ihn gern weiter!